Plotz - Deutscher Matjes aus Glückstadt

Matjes Tipps

Wie serviert man ­Matjes am besten ?

Traditionell und gerade in der warmen Jahreszeit ist es am besten, die Matjesfilets mit der Filet Unterseite auf Eis zu legen. So sind die Matjes zwar schön kühl und bleiben bissfest, aber von oben werden sie durch die Raumtemperatur leicht "erwärmt". Das Fett glänzt dann schön und der Geschmack ist einmalig.

Wie sollte Matjes ­gelagert werden?

Wir verpacken den Matjes gleich nach dem filetieren in Vacuum Schalen und stellen ihn kalt. Im Kühlschank ist er dann etwa 14 Tage haltbar. Je kühler er lagert um so besser.


Kann man Matjes ­einfrieren?

Ja. Holländische Matjes werden generell als gefrorene Doppelfilets in den Handel gebracht. Kurzzeitiges gefrieren schadet dem zarten Matjes nicht. Wird er jedoch länger im Frost gelagert, kann er Geschmacksveränderungen bekommen, da das Fett ja nach dem Enthäuten nicht mehr von der Haut geschützt wird kann er "tranig" oder "fischig" werden.

Welche Beilagen isst man zum Matjes?

Kleine neue Kartoffeln, mit Schale gekocht. Aus den älteren, festkochenden Kartoffeln macht man leckere Bratkartoffeln, schön mit durchwachsenem Speck und Zwiebeln gebraten.
Als Zwischenmahlzeit einfach ein gebuttertes Schwarz- oder Vollkornbrot, Matjes drauf und Zwiebeln. Lecker!

Was trinkt man zum Matjes?

Gerne ein schönes Pils. Bei uns an der Küste und in Glückstadt bevorzugen wir das Dithmarscher Pils. Kernig, kräftig, ehrlich.